Werkzeug

Handwerkzeuge sind mechanisch angetrieben. Die Kraftübertragung vom Anwender zum Werkstück erfolgt durch Muskelkraft und Hebel bzw. Zahnräder und Aufsätze am Werkzeug. Beispiele für einfache, kraftverstärkende Handwerkzeuge sind der Hammer, Meißel oder die Zange und Blechschere. Komplexer wird die Kraft bei einem Schraubenschlüssel (oder Drehmomentschlüssel oder Ratschenschlüssel) übertragen.

Kabelgebundene Elektrowerkzeuge
Der elektrische Antrieb ist bei den meisten Werkzeugen die heute gebräuchliche Antriebsart. Im Werkzeug steckt ein unterschiedlich leistungsstarker Motor. Dieser treibt einen Aufsatz zum Materialabtrag, zur Materialverformung oder Materialverbindung an. Beispiele für Elektrowerkzeuge sind der Staubsauger, der Deltaschleifer oder die Wippsäge. Bei Elektrowerkzeugen muss außerdem zwischen mobilen Varianten (kleine, handgeführte Werkzeuge mit Kabelanschluss) und stationären Elektrowerkzeugen unterschieden werden.

Akkuwerkzeuge
Das Problem des kabelgebundenen Antriebs von Elektrowerkzeugen ist mit Akkus als Stromlieferant gelöst. Die Leistung solcher Werkzeuge ist während der vollen Akkuladung einem Elektrowerkzeug ebenbürtig. Allerdings ist die Betriebsdauer von Akkus begrenzt. Deshalb muss eine Ladestation bzw. ein Ersatzakku möglichst griffbereit am Einsatzort verfügbar sein. Akkuwerkzeuge sind vor allem bei Gartenwerkzeugen, Schraubern und Bohrern sowie Reinigungswerkzeugen beliebt.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-8048550241649129"
data-ad-slot="2638887507"
data-ad-format="auto"
data-full-width-responsive="true">

Poll

Wie gefällt dir die neue Homepage?: