Eine Arbeitsplatte montieren


Die Arbeitsplatte in der Küche ist höchsten Belastungen ausgesetzt. Wird die Oberfläche unansehnlich, können Sie die Arbeitsplatte austauschen. Auch wenn Sie das Kochfeld oder die Spüle erneuern möchten und die Ausschnitte nicht passen, lösen Sie das Problem, indem Sie die Küchenarbeitsplatte austauschen. Dazu muss kein Profi ran. Auch als Heimwerker schaffen Sie es problemlos, die neue Arbeitsplatte zu montieren.

Werkzeugliste
- Maßband
- Bleistift
- Bohrer
- Akkuschrauber/Schraubendrehe
- Stichsäge
- Japanspachtel

1- Die alte Arbeitsplatte ausmessen
Messen Sie Ihre alte Arbeitsplatte genau aus. Je gründlicher Sie arbeiten, desto leichter fällt es Ihnen später, die neue Arbeitsplatte zu montieren. Möchten Sie einfach eine alte Küchenarbeitsplatte austauschen, übernehmen Sie einfach deren Maße. Wenn Sie sich bei den Maßen für die Arbeitsplatte einer neuen Küche unsicher sind oder nicht wissen, wie Sie die Maße einer Arbeitsplatte, die über Eck geht, ermitteln, gehen Sie mit einer Schemazeichnung mit den genauen Abmessungen in eine hagebaumarkt Filiale vor Ort. Das Personal beim Zuschnitt berät Sie gerne über die verschiedenen Möglichkeiten, die neue Arbeitsplatte zu montieren. Im Anschluss schneiden Ihnen die Mitarbeiter die Platte auf den Millimeter genau zu.

2- Den Wasseranschluss der Spüle trennen
Bevor Sie die alte Küchenarbeitsplatte austauschen können, müssen Sie die Zuleitungen und den Abfluss der Spüle trennen. Schließen Sie die Eckventile und lösen Sie die Anschlussschläuche der Küchenarmatur. Lösen Sie den Siphon aus dem Abflussrohr in der Wand. Halten Sie einen Eimer bereit, um das Wasser aus dem Geruchsverschluss aufzufangen.

3- Das Kochfeld ausbauen
Schalten Sie zuerst die Sicherungen für den Herd und das Kochfeld aus. Öffnen Sie nun die Tür des Backofens. Rechts und links neben der Türdichtung befindet sich je eine Schraube, die den Herd mit der Einbauküche verbindet. Lösen Sie die Schrauben und ziehen das Gerät langsam und vorsichtig vor. Wenn Sie den Einbauherd etwa zu einem Drittel aus dem Schrankkorpus gezogen haben, sehen Sie die Steckverbindung zum Kochfeld. Nutzen Sie einen Spannungsprüfer, um sicher zu sein, dass keine Spannung anliegt. Lösen Sie nun die Steckverbindung zwischen dem Herd und dem Kochfeld. Schieben Sie den Herd zurück an seinen Platz. Sie können das Kochfeld endgültig aus der alten Arbeitsplatte ausbauen, nachdem Sie sie entfernt haben.

4- Leisten entfernen
Entfernen Sie nun die Wandabschlussleisten von der Arbeitsplatte. Die Leisten sind in der Regel auf der Arbeitsplatte befestigten Grundprofilen aufgesteckt und lassen sich einfach abziehen. Sind die Fugen zusätzlich mit Silikon abgedichtet, schneiden Sie mit einem Cuttermesser an den Abschlussleisten entlang.

5- Schubladen ausbauen
Nummerieren Sie die Schubladen und bauen Sie sie aus. Nur so können Sie die Küchenarbeitsplatte austauschen.

6- Die alte Platte lösen
Ohne Schubladen und bei geöffneten Schranktüren erreichen Sie die Verschraubungen auf der Unterseite der alten Arbeitsplatte. Lösen Sie die Schrauben und nehmen Sie die alte Platte ab. Nun können Sie Ihre neue Arbeitsplatte montieren.

7- Die Platte anpassen
Legen Sie die neue Arbeitsplatte probeweise auf die Unterschränke auf. Bei nicht geraden Wänden oder Vorsprüngen müssen Sie die Arbeitsplatte anpassen. Dazu benutzen Sie eine Stichsäge oder einen Hobel.

8- Die nötigen Ausschnitte vornehmen
Zeichnen Sie die Umrisse der Spüle und des Kochfelds auf der Unterseite der Arbeitsplatte an. Legen Sie dazu die Spüle und das Kochfeld an der gewünschten Stelle auf und fahren Sie den äußeren Rand mit einem Stift nach. Messen Sie nun den Überstand an Kochfeld und Spüle und zeichnen Sie den verkleinerten Ausschnitt an. Nun bohren Sie mit der Bohrmaschine ein Loch am Rand der Umrisse, das groß genug ist, um das Sägeblatt der durchzulassen. Sägen Sie nun die Ausschnitte mit der Stichsäge aus. Arbeiten Sie dabei besonders präzise.

9- Abdichten
Tragen Sie mit einem Spachtel eine dünne Schicht Silikon auf die Schnittkanten der Ausschnitte auf. Damit verhindern Sie das Quellen der Arbeitsplatte.

10- Spüle und Kochfeld einbauen
Bevor Sie die neue Arbeitsplatte montieren, bauen Sie die Spüle und das Kochfeld ein.

11- Arbeitsplatte montieren
Legen Sie nun die Platte auf die Unterschränke Ihrer Küche auf. Verschrauben Sie die Schränke und die Abdeckung mit Metallwinkeln und Korpusverbindern, um die Arbeitsplatte zu montieren. Die Platte ist nun fest mit den Küchenmöbeln verbunden. Arbeitsplatten, die über Eck gehen, können Sie über einen Gehrungsschnitt oder mit speziellen Profilleisten verbinden.

12- Herd und Spüle anschließen
Schließen Sie nun das Kochfeld und die Spüle wieder an die Leitungen an. Gehen Sie dabei in umgekehrter Reihenfolge wie beim Ausbau vor. Prüfen Sie die Wasseranschlüsse und den Abfluss auf Dichtigkeit und schalten Sie die Sicherung des Herds wieder ein.

13- Schubladen einsetzen
Nun sind Sie fast fertig mit dem Montieren der Arbeitsplatte. Setzen Sie die Schubladen wieder an Ihren ursprünglichen Platz in der Küchenzeile ein. Die Nummern helfen Ihnen dabei, die einzelnen Schubladen richtig zu platzieren.

14- Abschlussleisten montieren
Zum Abschluss der Arbeiten erwartet Sie noch die Montage der Abschlussleisten. Messen Sie die Abschlussleisten genau aus und schneiden Sie sie mit einer Säge zu. Schrauben Sie die Grundprofile auf der neuen Arbeitsplatte an. Bohren Sie die Schraubenlöcher mit einem dünnen Holzbohrer vor, um ein Ausreißen der Platte zu vermeiden. Setzen Sie nun die Arbeitsleisten auf die Grundprofile auf und drücken Sie sie fest. Setzen Sie zum Abschluss der Arbeiten die Eckverbinder ein.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-8048550241649129"
data-ad-slot="2638887507"
data-ad-format="auto"
data-full-width-responsive="true">

Poll

Wie gefällt dir die neue Homepage?: