Garten Kalender Ratgeber

Jänner &Februar
Frostschädenvermeiden
• Beistarkem Schnee die Koniferen mit nach oben wachsenden Asten zusammenbinden und die Schneelast regelmaßig abschutteln
• Wintergemuse (z. B. Lauch und Feldsalat) in schneefreien Lagen mit Reisig. Stroh oder Vlies bedecken

Neusaat
• Erste Aussaatvon Zier- und Gemusepflanzen im Fruhbeet und am Fensterbrett
Tipp:
Damit Sie regelmaßig ernten können, ca. alle drei Wochen eine Aussaat durchfuhren!

• Krauter eignen sich wunderbar für den Anbau in Topfen oder Schalen auf dem Fensterbrett und bringen frisches, gesundes Grün.

Sträucher & Bäume
• Immergrüne Zierstraucher und Koniferen bei langer Trockenheit gießen, aber nur bei frostfreiem Boden!
• Obstbaumschnitt im Februar. Altere Baume auslichten, jungere und frisch gepflanzte Obstbaume brauchen einen Erziehungsschnitt.
• Seitentriebe von Laubgeholzhecken auf zwei bis drei Augen kurzen!

Tipp:
Jetzt ist die beste Zeit, um Rodungsarbeiten im Garten durchzufuhren. Da die Baume keine Blatter mehr haben, ist besser erkennbar, wegeschnitten werden soll und es fallt auch weniger Crunabfall an!

Tipp
Geholze und Blumenzwiebeln kennen bis zum Eintreten des ersten Frostes bepflanzt werden!

März & April
• Pflanzen setzen
• Sträucher
• Stauden
• Baume
• Rosen
• Blumenzwiebeln
• Heckenpflanzen

Tipp:
Wir empfehlen unsere vielseitige Pflazenerde, die optimal auf die Bedurfnisst von Gartenpflanzen abgestimmt ist Rindenmulch an frisch gesetzten Baumen und Strauch em halt den Boden feucht und unkrautfrei!

Gemüsegarten vorbereiten
• Unkraut entfernen
• Boden lockern
• Kompost ausbringen
• Frühgenäsesaen: Radieschen, Salat, Kräuter

Tipp:
Verwenden Sie zur Anzucht unsere spezielle Aussaaterde die feinkörnig und nahrstoffarm ist sowie mit erhöhter Drainage-kapazitat eine optimale Wachstumsgrundlage für die empfindlichen Keimlinge darstellt!

Blumen-, Pflanzen- & Baumpflege
• Rosen, Staud en und Obstbaume in Form bringen (zurückschneiden)
• Sommerblumen in Beete und Balkonkasten einpflanzen, wenn es die Witterung erlaubt
• für Zimmerpflanzen und Kakteen ist jetzt Zeit zum Umtopfen

TiPP:
Die Winterru he der Kakteen istzu Ende - beginnen Sie sparsam mit dem Gießen und d engen Sie erst, wenn das Wachstum einsetzt.

• Zimmerpflanzen mit einem weichen, feuchten Tuch reinigen

Was sonst noch zu tun ist
• Rasen vertikutieren
• Unkraut jaten
• Kubelpflanzen aus dem Winterquartier holen, sobald das Wetterstabil ist

Mai & Juni

Gemüsegarten & Beetpflege
• Blumen- u. Gern usesamen im Freiland aussaen
• empfindliche Gemüsesorten wie Tomaten, Paprika und Zucchinipflanzen

TiPP: Jungpflanzen nicht sofort der prallen Sonne aussetzen und Tomaten wenn möglich überdachen, um Pilzbefall zu vermeiden.

TiPP: Anfang Juni kennen noch Pfluchsalat, Fenchel und Bohnen im Freiland ausgetat und bis in den Herbst geerntet werden.

Gewässer im Garten
• Teich, Biotop oderSchwimmbad reinigen
TiPP: Schmutz- und Kalkablagerungen im Ouarzsand können mit speziellen Filterreinigern entfernt werden. Außerdem sollte der Sand alle drei Jahre gewechselt werden.

Trieb- und Pflanzenpflege
• Boden zwischen den Saatreihen regelmaßig lockern
• hoch wachsende Stauden mit einem Pfahl stutzen
• Seitentriebe bei den Tomaten „ausgeizen" der Haupttriebwachst weiter und versorgt die reifen Fruchte mit Energie
• Erdbeerpflanzen mit Stroh oder Holzwolle unterlegen, damit die Fruchte trocken liegen

Rasenpflege
• Rasensamen aussaen
• dungen und gut wassern
• bestehenden Rasen regelmaßig nahen

Juli & August
Beetpflege
• Erde lockern
• Unkraut jaten
• dungen
• Petersilie und Wintergem use wie Mangold, Chinakohl und Wintersalate konnen noch ausgesatwerden!

Tipp:
Anfang August ist Erdbeeer-Pflanzzeit! Achten Sie darauf, dass die Setzlinge nicht zu hoch ode rzu tief in der Erde sitzen.
• zur Bodenverbesserung von Himbeerbeeten mit Laub oder Rindenmulch mulchen

Bewässerung
An heißen Tagen die Balkonkasten und Topfe zweimal gießen!

Blumen- un d Pflanzenpflege
• Sommerblumen und Kubelpflanzen wochentlich dungen, verbluhte Pflanzenteile regelmaßig entfernen.
• Stutzen Sie Ihre Buchskugeln und -kegel mit einer scharfen Rosen- oder Heckenschere. Als Stecklinge verwendetes Schnittgutwachst zu neuen Pflanzchen heran. Ab August den Buchs nicht mehr schneiden!

Bäume, Sträucher & Hecken
Tipp:
Baume, Straucher und Hecken können mit Rasenschnitt gemuIcht werden, die Streuschicht halt den Boden feucht und vermindert Unkrautwuchs!

Teichpflege
Blau- und Fadenalgen im Gartenteich mit einem Kescher entfernen.

September & Oktober
Erntezeit und Obstbaumpflege
Damit Sie auch im Winter eigenes Obst genießen können, werden nun die frischen Fruchte konserviert und die Krauter getrocknet.
Tipp:
Entfernen Sie beider Obsternte faulende Fruchte, das verhindert ein Übergreifen der Faulniserreger auf gesunde Fruchte.

Dies & Das
• Im Fruhling bluhende Blumenzwiebeln in den Boden bringen
• immergrune Geholze jetzt pflanzen, damit sie vor der kalten Jahreszeit anwurzeln kennen
• Zeitfür Neu- un d Ausbesserungssaaten, letzte Dungung spätestens Ende September
• ab Mitte Oktober: Pflenzzeit furwurzelnackte Baume, Straucher, Hecken und Rosen

Wintervorbereitung
• Wuchernde Straucherschneiden
• Rasen vom Laub befreien und kurz mahen

Tipp: Rasenschnittgut können Sie zum Mulchen der Staudenbeete und Geholze verwenden‚ damit der Boden feucht bleibt.

• Bringen Sie Kubelpflanzen vor dem ersten Frost ins Winterquartier und ersetzen Sie verbluhte Sommerblumen auf dem Balkon durch Eriken oder Herbstzaubersortiment,
• Lockern Sie abgeerntete Gemusebeete auf und arbeiten Sie Gesteinsmehl und Kompost ein.
• Nicht winterharte Knollen und Zwiebeln (Dahlien, Gladiolen) müssen vor dem ersten Nachtfrostausgegraben und in den kahlen Keller gebracht werden.

November & Dezember

Winterschutz
• Rosen schneiden und mit Erde anhaufeln
Tipp:
Frostempfindliche Garten- und Kubelpflanzen, die draußen überwintern, brauchen Schutz vor starken Temperaturschwankungen. Sie sollten deshalb in Vlies oder Jute verpackt, oder mit Reisig abgedeckt werden.

• Befreien Sie Straucher, Baume und Hecken bei Bedarf von starken Schneelasten
• Die Wurzelballen der Kubelpflanzen im Winterquartier durfen nicht völlig austrocknen, deswegen an frostfreien Tagen etwas gießen

Zimmerpflanzen
• Zimmerpflanzen leiden unter der trockenen Raumluft im Winter, deswegen sollten sie regelmaßig mit Wasser bespruht werden.
• Wenn sich bei Zimmerpflanzen Blutenknospen bilden, sollten sie wochentlich eine leichte Dungung bekommen. Kurz nach dem Neuaustrieb im März können die Pflanzen urngelöpft werden.

Nichtvergessen
• Schwerer Boden im Gemusebeet sollte noch vor Wintereinbruch umgegraben werden
• Schlauche und Regner entleeren
• Kalkanstrich an Baumstammen schutzt die Rinde und bewahrt sie bei großen Temperaturschwankungen (frostige Nachte und sonnige Tage) vor dem Aufspringen.
• Mit Sonnenblumenkernen, Nussen , Beeren und Fettfutter helfen Sie den Vögeln durch den Winter.

Post new comment

The content of this field is kept private and will not be shown publicly.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und um automatisiertem Spam vorzubeugen.
Bild-CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.

style="display:block"
data-ad-client="ca-pub-8048550241649129"
data-ad-slot="2638887507"
data-ad-format="auto"
data-full-width-responsive="true">

Poll

Wie gefällt dir die neue Homepage?: